Alter Friedhof am Gildkamp - das urbane Naturkonzept

Symbiose zwischen kulturellem Vermächtnis und neuem Narturaum

 

Förderverein
Alter Friedhof Gildkamp e. V.
Am Markt1

48529 Nordhorn
Ansprechpartner: Pastor Gerfried Olthuis

 

Zweck und Ziele

Der Zweck des Vereins ist die Förderung des Projekts „Alter Friedhof Gildkamp“in Nordhorn zur Erhaltung historischer Grabstätten.

Der Förderverein wurde gegründet am 20. März 2015.

Nach Jahren der Ruhe und Stille hat die Natur auf dem alten Friedhof am Gildkamp Einzug gehalten. Historische Grabstätten wurden über die Jahrzehnte von Büschen, Bäumen und anderen Gewächsen überufert. Nach und nach verfiel dr Friedhof inmitten der urbanen Umgebung in einen "Dornröschenschlaf".
 
Der auf Initiative der ev.-ref. Kirchengemeinde gefründete Förderverein "Alter Friedhof Gildkamp. e. V."  vrfolgt gemeinsam mit der Stadt Nordhorn und der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim das Ziel, direkt im Stadtzentrum ein Kleinod entstehen zu lassen. Eine grüne Lunge im Herzen von Nordhorn mit lokaler Geschichte und ein Ort einer vergangenen Bestattungskultur.
 
Vorrangiges Ziel des Fördervereins ist die Renovierung von alten Wegen in Teilabschnitten des ca.17.000 m² großen Areals. Einige der Grabstätten aus dem 19. Jahrhundert stehen unter Denkmalschutz. Diese Zeitzeugen früherer Bestattungstradition mit ihren imposanten Grabsteinen werden in einem zentralen Bereich wieder sichtbar gemacht.
 
Bemerkenswert sind die kunstvoll gearbeiteten Zäune, die so genannten Stankette, die heute noch einige der alten Familiengrabstätten umfassen. Prägend für den Park ist die Anzahl von "Missionarsbäumen", die von Missionarsreisen nach Nordhorn gebracht wurden.